Nutzungsvoraussetzungen

Der Einsatz von TSE setzt umfangreiche fachliche Qualifikationen im Bereich Holzanatomie, Baumstatik und Messtechnik voraus, die nur über entsprechende, von der Nürnberger Schule veranstaltete Lehrgänge in Theorie und Praxis erlangt werden können.

Sachverständige, die TSE zur Erstellung von Stand- und Bruchsicherheitsgutachten einsetzen wollen, müssen vorab die erforderliche Anwenderschulung mit Erfolg abgeschlossen haben. Bei Lizenzverlängerung ist zudem eine jährliche Sicherheitsunterweisung mit TSE-Update-Schulung verpflichtend. Für alle anderen Anwender ist die Nutzung des TSE-Berechnungsprogramms nur zu Übungszwecken in einer Demoversion gestattet.

Des Weiteren setzt die erfolgreiche Anwendung von TSE den Einsatz geeigneter Messinstrumente voraus. Zur fachgerechten Durchführung von Zugversuchen und Auswertung der gewonnenen Daten können bei Freetree verschiedene Ausrüstungssets bezogen werden, die Hardware in Form von Sensoren, Messdosen, Kabeln, sowie die Software zur Berechnung der Kronenfläche (Arwilo) und den Zugang zum TSE-Rechenprogramm mit Anwenderschulungen und Support umfassen. Die speziell auf den Zugversuch angepassten Dynatim-Messgeräte bilden gemeinsam mit der Software ein in sich verzahntes System zur Sicherheitsabschätzung.

 

Nach Oben